• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Dritter Bauabschnitt an der Preßnitz im Visier

Pressnitz Etwa 800 Meter des Rad- und Wanderwegs werden dieses Jahr saniert

Grumbach. 

Grumbach. Noch in diesem Jahr wird ein weiterer Abschnitt des Preßnitztalrad- und -wanderweg ausgebaut. Darüber hat der Staatsbetrieb Sachsenforst informiert. Der betroffene Abschnitt befindet sich im Forstrevier Grumbach. Gebaut wird zwischen dem Andreas-Gegentrum-Stollen und Steinbach. Dieser Abschnitt ist etwa 800 Meter lang. Er wird auf 3,50 Meter verbreitert und mit einem Mineralgemisch befestigt. Wann die Baumaßnahmen beginnen, steht aktuell noch nicht genau fest. Gesperrt werden muss der Rad- und Wanderweg während der Baumaßnahmen voraussichtlich nicht. Die Ausschreibung dafür ist bereits angelaufen. Die Kosten dafür werden sich auf etwa 19.000 Euro belaufen.

Insgesamt 60.000 Euro

Bereits im vergangenen Jahr sind im Forstrevier Grumbach zwei weitere Abschnitte des Preßnitztalrad- und -wanderwegs saniert worden. Das betrifft die Bereiche zwischen den Flößzechenweg und der Hauptstraße sowie zwischen dem Hauptstraß bis zum Andreas-Gegentrum-Stollen. Insgesamt 60.000 Euro investiert der Freistaat Sachsen in die drei Abschnitte des Preßnitztalrad- und -wanderwegs. Die Mittel stammen aus einem Sofortprogramm der Staatsregierung. Das beinhaltet allein für dieses Jahr 140.000 Euro. Investiert wird 2021 in zwölf sächsische Rad- und Wanderwege. Die Gesamtstrecke beläuft sich auf 16 Kilometer.



Prospekte