• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

DRM mit neuer Klasseneinteilung

MOTORSPORT Rallye Erzgebirge ist Saisonauftakt

Stollberg. 

Stollberg. Die Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM) erhält in diesem Jahr eine neue und doch altbekannte Unterkategorie. Als die höchste deutsche Rallye-Serie Mitte der 2000er-Jahre in einer echten Krise steckte und 2006, auch auf Grund zu teuer gewordenen Boliden und der damit nicht gegebenen Chancengleichheit, gar nicht ausgeschrieben wurde, rief der AvD die Deutsche Rallye Serie (DRS) ins Leben.

Aufwertung der beliebten Serie

Das konnte und wollte der ADAC nicht auf sich sitzen lassen und stampfte die Breitensportserie ADAC Rallye Masters aus dem Boden. In den letzten Jahren nahm sich der ADAC auch der DRM an und hielt dazu parallel am Masters für Hobby-Fahrer und -Fahrerinnen fest. Damit ist nun Schluss und doch wiederum nicht, denn die nicht minder beliebte Serie wird aufgewertet und ist ab der kommenden Saison in fast unveränderter Form unter dem neuen Namen "DRM Nationals" Teil der DRM. Somit kämpfen die Aktiven künftig in der DRM in insgesamt vier Wertungen um Titel.

Vier Klassen, vier Meister

Die Top-Liga des deutschen Rallyesports bleibt die "DRM", in der auch 2022 vor allem die Fahrer von leistungsstarken Rally2-Fahrzeugen um den Gesamtsieg und den Aufstieg in den internationalen Rallye-Sport kämpfen.

 

Die neue "DRM2" ist die Wertung für sogenannte 2WD-Fahrzeuge mit nur zwei angetriebenen Rädern. Sie vereint die FIA-Klassen RC3 bis RC5. In der "DRM Classic" suchen erneut Fahrer und Teams mit historischen Fahrzeugen ihre Sieger und ihren Meister.

Zu guter Letzt treten die nationalen Klassen NC1 bis NC9 des bisherigen ADAC Rallye Masters in der besagten neuen Wertung "DRM Nationals" gegeneinander an. Alle Teilnehmer kämpfen in ihren Klassen um Punkte und sammeln auch klassenübergreifend Zähler in der Gesamtwertung.

Einführung von Sonderwertungen

Darüber hinaus wird es eine ADAC Sonderwertung "Gentlemen Trophy" für ältere RC2- und Super-2000-Rallyefahrzeuge geben. Zudem erhalten Nachwuchstalente mit der "Junior Challenge" eine eigene Sonderwertung.

"Erze" ja, "Sachsen" nein

Die DRM umfasst 2022 sieben Stationen und kommt gleich zum Saisonauftakt nach Westsachsen, denn am 22. und 23. April steht die ADAC Rallye Erzgebirge in und um Stollberg an.

Die AvD-Sachsen-Rallye in und um Zwickau sowie im Vogtland, Ende letzten Jahres noch das viel gelobte DRM-Finale, fand auf Grund verbandspolitischer Querelen leider keine Berücksichtigung im DM-Kalender 2022.

Die Termine der Deutsche Rallye-Meisterschaft 2022 im Überblick:

22./23. April: ADAC Rallye Erzgebirge

/7. Mai: ADAC Actronics Rallye Sulingen

10./11. Juni: ADAC Rallye Stemweder Berg

/2. Juli: Rallye ADAC Mittelrhein

19./20. August: ADAC Saarland-Pfalz Rallye

30. September/1. Oktober: ADAC Cimbern Rallye

14./15. Oktober: ADAC Knaus Tabbert 3-Städte-Rallye

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!