Ehrenfriedersdorfer Oberschüler helfen Luca

Sozial Spendenaktionen für krebskranken Jungen gehen weiter

ehrenfriedersdorfer-oberschueler-helfen-luca
Mit ihrem Auftritt zeigten die Amateurschaupieler Herz für Luca. Foto: Ilka Ruck

Ehrenfriedersdorf/Annaberg-B. Seit Sommer 2017 kämpft der kleine Luca aus Ehrenfriedersdorf gegen den Krebs und die Diagnose Burkitt-Leukämie. Alle wollen dem Kind helfen und die Stadt Ehrenfriedersdorf hat eine Spendenaktion für Luca gestartet. Auch die Oberschule Ehrenfriedersdorf, speziell deren Theatergruppe, wollte etwas tun. Großes Gewusel gab es daher am 8. Mai im Annaberger Eduard-von-Winterstein-Theater. Die Gruppe um Lehrerin Julia Nebel machte sich für ihren ganz besonderen Auftritt bereit. Auf dem Programm stand eine Benefizveranstaltung mit dem Stück "Waldeslust". Die Schüler der Oberschule und die Tänzer der "Pulsar Tanzgruppe" Ehrenfriedersdorf präsentierten Grimm'sche Märchen mitten im Erzgebirgswald.

"Die Kiddies wollen helfen"

Unter den rund 40 jungen Amateurschauspielern der Klassen fünf bis 10 war Julia Nebel. Sie sagte: "Die Kiddies in der Schule wollten gerne helfen. Jedenfalls sind wir auf die Idee gekommen, unser Umwelt-Theaterstück aufzuführen und ein kleines Eintrittsgeld zu nehmen und dieses dann zu spenden."

Das Eduard-von-Winterstein Theater in Annaberg hatte versprochen, die Theaterbühne zur Verfügung zu stellen mit Technikern und allem Drum und Dran. Und so ist eine kleine Gala entstanden, an der neben der Theatergruppe noch andere Schüler auftraten, musizierten, tanzten und rezitierten. Vor allem auch die Klasse 8a mit ihrer Klassenlehrerin Katrin Finke engagierte sich. Die Schüler bedanken sich beim Theater für die große Hilfe beim Auftritt.

Und es geht weiter für Luca: Am 25. Mai lädt ab 15.30 Uhr die 2. Benefiz-Zumba auf den Parkplatz der Graupner medical group, An der Morgensonne 2 in Geyer zu einem vielfältigen Programm ein.