Ehrennadel für Leopold Letzel

Gemeinde Ehrung für besonders viel Engagement

ehrennadel-fuer-leopold-letzel
Leopold Letzel (vorn Mitte) hat die Ehrennadel von Bad Schlema überreicht bekommen von Bürgermeister Jens Müller (2.v.re.). Brunnenmädchen Stephanie Lippert, Laudator Rolf Niemann, Marie Wagner und Sophia Trzarnowski (v.li.) gratulierten. Foto: R. Wendland

Bad Schlema. Er könnte es sich zuhause auf dem Sofa bequem machen und seinen Ruhestand genießen, doch das ist nichts für Leopold Letzel. Der 86-Jährige lässt es sich nicht nehmen, die Volkssolidaritätsgruppe "Freundschaft" in Bad Schlema weiter zu leiten. Dort kümmert er sich um seine "alten Leutchen". Die will er keinesfalls im Stich lassen. Und Leopold Letzel lässt sich immer wieder etwas einfallen, was für Unterhaltung sorgt.

Leo, wie ihn seine Freunde nennen, organisiert Kaffeenachmittage, Sport-, Gesundheits- und Gedächtnistrainings sowie Ausflüge und er steht den Senioren mit Rat und Tat zur Seite und hilft bei Erledigungen. Er selbst ist sehr aktiv, fährt trotz seines hohen Alters noch Rad und jetzt im Winter Ski. Es gab schon öfter einmal den Moment, wo der Bad Schlemaer ans Aufhören gedacht hat. "Doch dann gab es immer Leute, die mich gebeten haben, weiterzumachen und gesagt haben, ohne mich geht es nicht", erzählt Letzel, der sich überzeugen ließ: "So lange es geht, mache ich eben weiter." Der Zuspruch sporne an. Eigene Interessen stellt Leopold Letzel oftmals hintenan.

Für seinen Einsatz und sein Engagement wurde Letzel jetzt geehrt. Der Gemeinderat von Bad Schlema hat einstimmig beschlossen, ihm die Ehrennadel Bad Schlema zu verleihen, was man jetzt, im Rahmen des Neujahrsempfanges der Gemeinde auch getan hat. "Mit der Ehrennadel wird das Engagement von Menschen gewürdigt, die sich für die Gemeinde Bad Schlema im Sinne des Gemeinwohles einsetzen, die nicht auf die Uhr und auch nicht zuerst auf den Geldbeutel schauen", erklärt Bürgermeister Jens Müller.

Im Gemeinderat wurde 2013 die Satzung geändert. Damit wurde die Möglichkeit geschaffen, die Ehrennadel Bad Schlema zu vergeben, was man 2014 erstmalig getan hat. Bis dato gab es vier Geehrte. Ein fünfter ist jetzt mit Leopold Letzel hinzugekommen. Die Nadel an sich ist ein handwerklich gefertigtes Unikat. Es stammt aus der Werkstatt von Susann Krause aus Schneeberg.