• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

EHV Aue empfängt heute Emsdetten

EHV Handball Verein schließt Lücke, die Gabriel De Santis reißt

Lößnitz. 

Lößnitz. Es wird wohl ein heißes Duell, das Spiel des EHV Aue gegen den TV Emsdetten - Anwurf ist heute 17 Uhr in der Erzgebirgshalle in Lößnitz. Nachdem Interimstrainer Runar Sigtryggsson wieder in seine isländische Heimat zurückgekehrt ist, stehen bei diesem Spiel jetzt Co-Trainer Kirsten Weber und Torwart-Trainer Michael Hilbig am Spielfeldrand. Beim EHV Aue hofft man die Erfolgsserie fortsetzen zu können, zumal gegen Emsdetten noch eine Rechnung offen ist.

Auch außerhalb des aktuellen Spielgeschehens gibt es Neuigkeiten bei den Handball-Zweitligisten des EHV Aue - wie es vom Verein heißt, hat man einen Ersatz für Gabriel De Santis gefunden. Der Schwede ist 50 mal für den EHV Aue aufgelaufen und hat 97 Tore erzielt. In den nächsten Tagen wird er in Kopenhagen am Kreuzband operiert und kommende Saison wird er für den italienischen Verein Junior Fasano Pallamano spielen. Die Lücke, die De Santis beim EHV Aue reißt, soll Aki Egilsnes schließen, der jetzt einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat und künftig das Trikot des EHV Aue tragen wird. Geboren ist der 24-jährige Linkshänder in Westmanns auf den Färöer-Inseln. Bisher hat er zwölfmal für die Nationalmannschaft gespielt und erzielte dabei 38 Treffer. In der laufenden Saison traf er in 18 Spielen 90 Mal für den isländischen Erstligisten KA Akureyri. EHV-Manager Rüdiger Jurke freut sich über den Neuzugang. Bisher habe man sehr gute Erfahrungen mit Spielern aus Island beziehungsweise der isländischen Liga gemacht: "Danke noch einmal an Runar, der uns bei der Vermittlung geholfen hat."



Prospekte