EHV Aue empfängt Bietigheim

Handball Tabellenzweiter kommt am Freitag in die Erzgebirgshalle

ehv-aue-empfaengt-bietigheim
Der EHV Aue - im Bild Kapitän Eric Meinhardt (re.) und Gregor Remke (li.) - empfängt mit Bietigheim die Tabellenzweiten. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Die Aufgaben werden für den EHV Aue nicht einfacher im Kampf um den Klassenerhalt. Nach der letzten 28:24 (12:14) - Niederlage auswärts beim VfL Lübeck-Schwartau muss man jetzt sehen, ob man jetzt den Heimvorteil nutzen kann. Die Zweitliga-Handballer empfangen am Freitag die Tabellenzweiten in der Erzgebirgshalle in Lößnitz.

Auer wollen unbedingt punkten

Anwurf gegen die SG BBM Bietigheim ist 19 Uhr. Vielleicht bringt dem EHV Aue ja Freitag der 13. etwas Glück und es gelingt vor heimischer Kulisse eine Überraschung. Der EHV Aue braucht dringend Punkte, um sich aus der Abstiegszone zu befreien. Dass man gegen vermeintlich stärkere Gegner bestehen kann, hat man in der Vergangenheit schon einige Male bewiesen. Chancenlos sei man nie, sagt Trainer Stephan Swat. Die 2. Bundesliga ist knallhart und Fehler werden von den Gegnern bestraft.

Umso wichtiger ist es, die Zahl der eigenen Fehler möglichst gering zu halten und die Chancen, die man hat, zu nutzen. Beim EHV Aue hat man immer wieder auch mit personellen Ausfällen zu kämpfen und muss versuchen, diese zu kompensieren, was schwer ist, wenn die Wechsel-Optionen gering sind. Doch den Kopf steckt man nicht in den Sand. Der Blick richtet sich nach vorn. Man wird bei jedem Spiel versuchen, das Bestmögliche rauszuholen.