EHV Aue fegt Saarlouis vom Parkett

Handball Gala-Vorstellung vor heimischer Kulisse

ehv-aue-fegt-saarlouis-vom-parkett
Der EHV Aue - im Bild rechts Bjarki Mar Gunnarsson - hat sich gegen Saarlouis durchgesetzt - Jerome Müller (li.) und Peter Walz. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Die Handball-Zweitligisten des EHV Aue haben mit einer überragenden Leistung am Sonntagabend die Gäste der HG Saarlouis förmlich vom Parkett der Erzgebirgshalle in Lößnitz gefegt. Bereits zur Pause lagen die Hausherren mit 17:11 vorn und im Endeffekt siegte man mit 36:25.

Die zwei Punkte, die dadurch aufs EHV-Konto gespült wurden, waren sehr wichtig im Kampf um den Verbleib in der 2. Bundesliga. Manager Rüdiger Jurke sprach von einer Gala-Vorstellung. Und auch Trainer Stephan Swat zeigt sich mehr als zufrieden - es habe alles geklappt und darüber sei man glücklich. "Die Jungs haben das richtig gut gelöst. Hut ab", so der Coach.

Bester Werfer im Auer Team war Dadi Runarsson - er hat allein 10 Bälle verwandelt und hat 3/3 Toren vom 7-Meter-Punkt geworfen. Nach dem Spiel gegen Saarlouis steht der EHV Aue jetzt auf Patz 11 der Tabelle.