EHV Aue: Gunnarsson und Runarsson verlassen den Verein

Handball Zweitligist muss künftig auf zwei Isländer verzichten

Bjarki Mar Gunnarsson geht zurück in seine Heimat Island. Foto: Ralf Wendland

Aue. Beim EHV Aue stehen personelle Veränderungen an. Wie der Handball-Zweitligist jetzt mitteilt, verlassen nach der aktuellen Saison zwei Isländer den Verein.

Einer von Beiden ist Bjarki Mar Gunnarsson. Er kehrt aus persönlichen Gründen zurück in seine Heimat nach Island. Gunnarsson spielt seit 2013 im Trikot des EHV. Im Team hat er sich als Abwehrchef der Auer verdient gemacht.

Hinter dem zweiten Abgang steht der Name Sigtryggur Dadi Runarsson. Er verlängert seinen Vertrag nicht. Vielmehr hat der junge Spieler seine Ausstiegsoption, die zum 30. April stand, wahrgenommen. Runarsson sucht die Veränderung und wechselt zu einem anderen Verein in Deutschland.

Die Erzgebirger im Abstiegskampf

Beide, Bjarki Mar Gunnarsson und Sigtryggur Dadi Runarsson werden die aktuelle Saison für den EHV Aue noch zu Ende spielen und ihren Teil beitragen im Kampf um den Klassenerhalt. Fünf Spiele hat der EHV Aue noch vor sich. Mit 30 Punkten steht man aktuell auf Platz 11 - der Abstand nach hinten ist gering. Gerade einmal zwei Punkte trennen die Auer von der Abstiegszone.