EHV Aue hat Doppelspieltag vor sich

Handball Erst auswärts gegen Elbflorenz und dann zuhause gegen Großwallstadt

Lößnitz. 

Lößnitz. Die Handballer des EHV Aue haben in der 2. Handball-Bundesliga am Wochenende einiges vor sich. Zunächst geht es am Freitag auswärts zum Sachsen-Derby gegen den HC Elbflorenz. In Dresden ist 19:30 Uhr Anwurf in der Ballsport-Arena. Dort bekommt die Mannschaft Unterstützung von zahlreichen Fans, die mit Sonderzug und PKW anreisen. Vielleicht gelingt es ja, den 25:23 (12:12)-Erfolg, den man im Hinspiel gefeiert hat, zu wiederholen und zwei Punkte mitzunehmen.

Da wird sich nichts geschenkt

Nach diesem Derby, das für den EHV Aue ein harter Brocken wird, ist nicht viel Zeit zum Luftholen und regenerieren, denn bereits am Sonntag steht das nächste Spiel an. Dann empfängt die Mannschaft des EHV Aue vor heimischer Kulisse in der Erzgebirgshalle in Lößnitz die Gäste des TV Großwallstadt. Anwurf für diese Partie ist dann bereits 17 Uhr. Großwallstadt ist genauso wie die Auer selbst noch mittendrin im Kampf um den Klassenerhalt. Von daher werden beide Mannschaften alles daran setzen, die Punkte aufs eigene Konto zu spülen. Auf dem Parkett wird man sich nichts schenken. Und die Auer haben gegen Großwallstadt noch eine Rechnung offen, denn beim Hinspiel auswärts in Großwallstadt, musste sich das Team um Trainer Stephan Swat mit 32:24 (17:15) geschlagen geben. Dieser Fakt und die Tatsache, dass man dringend Punkte braucht, um sich von der Abstiegszone fernzuhalten, dürfte Motivation genug sein, um alles in die Waagschale zu werfen. Natürlich hofft man auch bei diesem Spiel auf die Unterstützung der Fans in der Erzgebirgshalle in Lößnitz, die mitfiebern und die Mannschaft anfeuern.

In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass diese Unterstützung Gold wert ist.