• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

EHV Aue holt sich zwei Isländer ins Boot

Handball Auer Team ist nun komplett

Lößnitz. 

Lößnitz. Die Handball-Zweitligisten des EHV Aue haben kommende Saison zwei Isländer im Team. Einer der Neuzugänge ist kein Unbekannter in Aue, denn man holt Keeper Sveinbjörn Petursson, der bereits von 2012 bis 2016 im EHV-Tor stand, zurück. Der zweite im Bunde ist Arnar Birkir Halfdansson. Wie EHV-Manager Rüdiger Jurke sagt, freue er sich, dass es mit den beiden Verpflichtungen geklappt hat. Dabei geholfen habe Runar Sigtryggsson, der bis 2012 bis 2016 Cheftrainier beim EHV Aue gewesen ist.

Erfolgreiche Ära der Isländer beim EHV

"Mit Arnar Birkir Halfdansson hatten wir bereits vor der Corona-Krise schon gesprochen und wollten ihn zum Probetraining einladen, denn die Videos, die er gesendet hatte, haben unseren Trainer Stephan Swat überzeugt", so Jurke: "Leider war die Sache etwas eingeschlafen und Arnar Birkir Halfdansson wollte in Dänemark bleiben, wo er bei Sønderjyske HK, dem Dritten der ersten Liga gespielt hat. Jetzt haben wir ihn verpflichten können. Da er gut mit Sveinbjörn Petursson befreundet ist, passt das sehr gut." Rüdiger Jurke erinnert das an frühere Zeiten: "Die Ära der Isländer war die erfolgreichste des EHV Aue in der 2. Bundesliga. Persönlich freue ich mich auf den Beginn der neuen Saison." Insgesamt habe man eine tolle Mannschaft zusammengestellt. "Ich denke, wir haben für alle Positionen eine gute Lösung gefunden", so Jurke.

Hoffnung auf Saisonstart im Oktober

Der Manager kann es kaum erwarten, bis es wieder los geht, die Fans in die Erzgebirgshalle kommen und Handball wieder live erleben können. Man hoffe jetzt ganz einfach, so Jurke, dass die Saison im Oktober beginnen kann.