EHV Aue: Nächstes Spiel gegen Erstligisten

Handball Aue gibt weiter Gas in der Vorbereitung

ehv-aue-naechstes-spiel-gegen-erstligisten
Zuhause mussten sich die Auer Eric Meinhardt (am Ball) und Bengt Bornhorn (2. v. li.) der Liga-Konkurrenz des HSC 2000 Coburg geschlagen geben. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Beim EHV Aue probiert und testet man bei den Vorbereitungsspielen sehr viel aus. Beim letzten Heimspiel gegen die Liga-Konkurrenten vom HSC 2000 Coburg musste man sich mit 25:30 (11:15) geschlagen geben.

Coburg als starken Gegner

Trainer Stephan Swat spricht von einem wichtigen Test unter Wettkampfbedingungen: "Coburg ist ein starker Gegner. Man hat gesehen, wenn wir im Angriff zu viele Fehler machen und zu viele freie verwerfen, dann bestraft das eine Mannschaft wie Coburg sofort." Mit der Chancenverwertung hadert der Coach, der aber mit der Abwehr teilweise ganz zufrieden war.

Entwicklung verläuft positiv

Beim traditionellen Neujahrscup des HC Elbflorenz 2006 hat der EHV Aue den dritten Platz belegt hinter Eisenach und Dresden und vor Dessau. Das Besondere am Turnier: Es waren alle ostdeutschen Vereine am Start, die aktuell 2. Bundesliga spielen - neben den Auern der ThSV Eisenach, der Dessau-Roßlauer HV 06 und die Gastgeber vom HC Elbflorenz. Für alle war es ein Härtetest in Vorbereitung auf die Rückrunde. Stephan Swat sagt, die Platzierung sei nicht vordergründig. Insgesamt sieht der Coach die Entwicklung seiner Mannschaft im Turnier positiv. Jetzt am Donnerstag spielt der EHV in Ziegelheim 18.30 Uhr gegen den Bundesligisten SC DHfK Leipzig.