EHV Aue setzt Siegesserie weiter fort

Handball Klares Ergebnis zum Rückrunden-Auftakt gegen Magdeburg

Lößnitz. 

Lößnitz. Die Handballer des EHV Aue haben die Rückrunde so begonnen, wie sie die Hinrunde beendet haben: mit einem Auswärtssieg. Gegen den SC Magdeburg II haben die Auer gestern am Abend einen souveränen 32:22 (18:12)-Erfolg gefeiert. EHV-Manager Rüdiger Jurke spricht von einer klaren Sache: "Die Mannschaft hat das souverän runtergespielt, einfach klasse. Wenn wir voll durchziehen, wären es vielleicht noch ein paar Tore mehr, aber das Wichtigste ist, das wir gewonnen haben."

EHV Aue 13 Spiele ungeschlagen

Der EHV Aue ist jetzt 13 Spiele ungeschlagen in der 3.Liga Ost und das Projekt "Wiederaufstieg" läuft. Bester Torschütze des EHV ist Maximilian Lux gewesen mit 9/1 Treffen gefolgt von Iulian Ernest Jerebie mit 7 verwandelten Toren. Gespielt worden ist in der legendären Hermann-Gieseler-Halle in Magdeburg. Da man dort das 100-jährige Bestehen der Halle feiert, haben auf den Rängen auch einige ehemalige Magdeburger Handball-Legenden Platz genommen. "Für mich persönlich war es sehr emotional. In der Halle bin ich 1980, also vor 42 Jahren, DDR-Meister geworden. Ich durfte der Kapitän der damaligen Mannschaft sein", erzählt Rüdiger Jurke, der den Tag in Magdeburg gestern auch deshalb als einen besonderen sieht.

"Wir hatten das Spiel im Griff"

Der Sieg des EHV Aue hat die Emotion zusätzlich befeuert. "Wir hatten das Spiel im Griff, haben schon zur Halbzeit mit sechs Toren geführt", so Jurke. Ein gut eingespieltes EHV-Team hat auch in Hälfte zwei nichts anbrennen lassen. Auf der Rücktour vom letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr, hat die Mannschaft eine legendäre Weihnachtsfeier im Bus erlebt bei der es auch Geschenke geben hat. Warum Trainer Stephan Just einen Arztkittel und einen gut gefüllten Sanikasten bekommen hat, bleibt für alle außerhalb des Mannschaftsbusses wohl ein Geheimnis. Das nächste Spiel steigt am 11. Dezember 17 Uhr in der Erzgebirgshalle in Lößnitz. Dann hat der EHV Aue den SV Anhalt Bernburg zu Gast. Tickets gibt's auch online zu erhalten.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!