EHV Aue startet in Pokalwochenende

Handball Vierer-Runde wird in Erzgebirgshalle ausgespielt

Lößnitz. 

Lößnitz. Die Handballer des EHV Aue haben ein spielreiches Wochenende vor sich - in der Erzgebirgshalle in Lößnitz startet heute die erste Runde des DHB-Pokals in Form eines Vierer-Turniers. Um 15 Uhr wird das Spiel der Eulen Ludwigshafen gegen die SG Leutershausen angeworfen und 17:30 Uhr spielt der EHV Aue gegen die HSG Konstanz.

In der Vorbereitung an Feinheiten gefeilt

EHV-Manager Rüdiger Jurke: "Natürlich hoffen wir, dass wir das Spiel gewinnen und morgen dann im Finale antreten können." Das wird an gleicher Stelle, 15 Uhr, angeworfen. In den letzten Wochen haben die Handballer des EHV Aue ein straffes Vorbereitungsprogramm hinter sich gebracht - neben dem Training in heimischer Halle, hat es einige Testspiele gegeben, ein Trainingslager im Waldpark Grünheide und jetzt zuletzt ein paar Tage in Warnemünde, wo man weiter an Feinheiten gefeilt hat.

Testspiele mit gemischter Dilanz

In der Zeit hat es zwei Testspiele gegeben. Eines davon gegen den Oranienburger HC (3. Liga, Staffel Nord), das man mit 37:21 gewonnen hat. "Es ist eine ordentliche Leistung gewesen. Man hat gemerkt, dass die fünf Tage zuvor ohne Spiele gut getan haben", erklärt EHV-Manager Rüdiger Jurke. Im zweiten Spiel, wo man gegen die Drittligisten des HC Empor Rostock antrat, musste man sich mit 23:28 geschlagen geben, was kein gutes Ergebnis sei, so Jurke: "Es war einfach kein gutes Spiel von uns." Den letzten Schliff in Vorbereitung auf das Pokal-Wochenende, hat man sich beim Training in der Erzgebirgshalle geholt. Natürlich hoffen die Verantwortlichen und auch die Fans, dass die Auer Handballer morgen im Finale der Pokalrunde stehen werden.