EHV Aue startet mit Testspielen ins neue Jahr

Handball Vorbereitungsspiel in der Erzgebirgshalle gehört zu den Highlights

Lößnitz. 

Lößnitz. Bei den Handballern des EHV Aue laufen die Vorbereitungen auf die kommenden Rückrundenspiele in der 2. Bundesliga derzeit auf Hochtouren - seit elf Tagen wird in der Erzgebirgshalle in Lößnitz wieder trainiert. "Zuerst geht es immer darum, die Basis zu schaffen, die athletischen Werte und die Spritzigkeit aufbessern", sagt Trainer Stephan Swat. Man müsse versuchen, gleich im ersten Spiel nach der Pause, dass man am 1. Februar auswärts gegen die Tabellenführer des HSC 2000 Coburg führen wird, wieder in die Spur zu finden und die spielerischen Elemente optimal zu nutzen, so der Coach, der seiner Mannschaft schon einiges abverlangt.

Hoffnung auf Unterstützung der Fans bei Testspiel

Die Handballer sind in den letzten Tagen richtig ins Schwitzen gekommen. Im Rahmen der Vorbereitung stehen auch Testspiele an. "Viel Zeit bleibt dafür allerdings nicht", so Swat. Kommende Woche stehen noch zwei Vorbereitungsspiele an. So empfängt der EHV Aue am Mittwoch die Erstligisten des SC DHfK Leipzig in der Erzgebirgshalle in Lößnitz. Anwurf ist 18:30 Uhr. Beim EHV Aue hofft man, dass sich bei diesem Spiel die Zuschauer-Ränge der Erzgebirgshalle in Lößnitz gut füllen werden und dass die Fans mitfiebern.

Fahrt zu Hochkaräter aus Tschechien

Ein weiterer Test ist dann am Freitag geplant, allerdings auswärts. Die Auer Mannschaft führt es dann ins Nachbarland Tschechien und man trifft im freundschaftlichen Vergleich auf die Handballer von Talent Plzen, was ebenfalls ein hochkarätiger Gegner ist. Gegen das tschechische Team hat es in der Vergangenheit schon öfter spannende Spiele in dieser Form gegeben.