• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

EHV Aue trifft heute im Pokal auf Potsdam

Handball Trainer des EHV erwartet interessanten Fight

Lößnitz. 

Lößnitz. Die Handballer des EHV Aue starten heute in die Handballsaison 2021/22. In der ersten Runde des DHB-Pokals treffen die Auer Zweitligisten auf die Drittligisten des VfL Potsdam. Anwurf ist 19.30 Uhr. Fans können das Spiel per Livestream über sportdeutschland.tv. verfolgen. Einwählen kann man sich über https:// sportdeutschland.tv/dhb-pokal/1-vfl-potsdam-vs-ehv-aue-dhb-pokal-1-runde. Die Partie wird definitiv spannend. Potsdam sei der Ableger der Füchse Berlin, sagt Kirsten Weber vom EHV-Trainer-Team: "In der Mannschaft hat sehr viele junge und top ausgebildete Spieler. Dort gilt es sich zu behaupten.

Hartes Stück Arbeit für den EHV

Wir müssen über Härte und das Zweikampfverhalten ins Spiel kommen, über Präsenz und das Abwehrverhalten. Wenn wir hinten Erfolge haben, sind wir in der Lage das nach vorn zu transportieren." Kirsten Weber ist sich sicher, dass mit Potsdam ein hartes Stück Arbeit auf den EHV Aue zukommt: "Potsdam hat sich ganz klar den Aufstieg auf die Fahne geschrieben. Es wird ein harter und interessanter Fight." Trainiert werden die Potsdamer von Neu-Trainer Bob Hanning. Den Füchse-Manager hat es diese Saison wieder auf die Trainerbank gezogen. Die Potsdamer haben schon die Ambitionen, ein Ausrufezeichen zu setzen gegen die Auer, doch auch die haben das Ziel, die nächste Runde im Pokal klarzumachen.