EHV bis morgen im Trainingslager 

Handball Heiße Phase der Vorbereitung voll im Gange 

ehv-bis-morgen-im-trainingslager
EHV-Neuzugang Kevin Lux (Mitte) musste sich hier beim Testspiel gegen Spieler von Talent Plzen behaupten. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Noch bis morgen weilen die Handballer des EHV Aue im Trainingslager in Warnemünde. Dort gibt es für die Spieler den letzten Feinschliff in Vorbereitung auf die neue Saison. Im Speziellen bereitet man sich auf das jetzt bevorstehende Pokal-Wochenende in der Erzgebirgshalle in Lößnitz vor. Tests gegen die Drittligisten vom HC Empor Rostock gehörten mit dazu. Die Spiele nutze man, so Trainer Stephan Swat, um zum Pokal-Auftakt dann eine ordentliche Leistung abrufen zu können.

Bereits auf dem Weg an die Küste hat der EHV Aue bei einem Zwischenhalt in Ludwigsfelde ein Freundschaftsspiel gegen den Ludwigsfelder HC, der in der Ostsee-Spree-Liga spielt, bestritten und mit 34:27 (18:12) gewonnen. Das letzte Vorbereitungsspiel in eigener Halle hat der EHV Aue vor der Abfahrt nach Warnmünde gegen die tschechische Mannschaft von Talent Plzen bestritten. Diese Begegnung konnten die Hausherren knapp mit 33:31 (17:17) für sich entscheiden.

Dabei musste Stephan Swat einiges umstellen: "Für mein Empfinden mussten wir aufgrund der Verletztensituation etwas zu sehr experimentieren. Aber die Experimente haben ganz gut gegriffen. Im Angriff gab es viele positive Dinge. In der Abwehr müssen wir noch eine Schippe drauflegen. Insgesamt war es aber ein gelungener Test und wir sind wieder einen Schritt weitergekommen." An den Defiziten ist im Trainingslager gearbeitet worden.