• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

EHV heute gegen Großwallstadt gefordert

Handball Nach Derby-Sieg am Freitag gegen Dresden wartet ein Auswärtsspiel

Lößnitz. 

Lößnitz. Für den EHV Aue ist es ein straffes Wochenende mit zwei Spielen in Folge. Nachdem die Zweitliga-Handballer am Freitagabend das Sachsenderby gegen den HC Elbflorenz vor heimischer Kulisse in der Erzgebirgshalle in Lößnitz mit 25:23 (12:12) für sich entscheiden konnten, geht es heute bereits weiter im Liga-Betrieb. Die Männer um Trainer Stephan Swat sind auswärts beim TV Großwallstadt gefordert. Anwurf ist 17 Uhr in der Untermainhalle in Elsenfeld.

Kapitän lobt den "kühlen Kopf" der Mannschaft

Da in der Liga kein Spiel einfach ist, gehen die Auer mit dem nötigen Respekt in die Begegnung. Man hofft, dass man den Schwung aus dem siegreichen Spiel gegen Dresden mitnehmen und auch gegen Großwallstadt punkten kann. Gegen Dresden war Kapitän Eric Meinhardt erneut bester Werfer im Team mit (10/4) Toren. Meinhardt sagt: "Das wir bei der Spielerdecke man Ende noch die Kraft hatten und einen kühlen Kopf bewahrt haben, ist denke ich hoch einzuschätzen. Es war zu erwarten, dass wir nichts geschenkt bekommen von den Dresdenern." Stephan Swat spricht von einer unheimlichen Willensleitung seiner Mannschaft: "Wir sind auf der berühmten letzten Rille gelaufen und hatten kaum Wechseloptionen." Dennoch ist es gelungen, durch Kampf und Willen, die Zwei Punkte für sich in Anspruch zu nehmen.



Prospekte