EHV holt einen Punkt durch Unentschieden in Dormagen

Handball 1.141 Zuschauer im TSV Bayer Sportcenter

Lößnitz. 

Lößnitz. Mit einem Punkt kehren die Handballer des EHV Aue vom Auswärtsspiel gegen den TSV Bayer Dormagen zurück. Die Zweitliga-Partie endete vor 1141 Zuschauern im TSV Bayer Sportcenter unentschieden mit 25:25 (11:10). Damit hatten die Auer gleich zwei Gründe zum Feiern im Bus - zum einen der Punktegewinn und zum anderen der 27. Geburtstag von Benas Petreikis.

Beste Werfer beim EHV Aue waren Eric Meinhardt und Mindaugas Dumcius mit je fünf Treffern. Trainer Stephan Swat sagt: "In der ersten Halbzeit standen wir sehr gut in der Abwehr mit einem starken Vilius Rasimas im Tor, der uns die Führung in der Halbzeit festgehalten hat. Wir sind verdient mit der Führung in die Pause gegangen."

Die zweite Hälfte war ein Kopf- an Kopfrennen

In Hälfte zwei habe sich ein schwieriges Spiel entwickelt, so der Coach. Dormagen ist mit viel Einsatz und Engagement aus der Kabine gekommen. Die Auer haben keinen so richtigen Zugriff mehr bekommen. Die kompletten 30 Minuten hat es ein ständiges Hin und Her gegeben - der Abstand zwischen den Teams war nie größer als ein bis zwei Tore.

Im Endeffekt ist Stephan Swat froh, den einen Punkt in der Tasche zu haben: "Der Punkt ist verdammt wichtig gewesen." Der Auer Coach sieht das Unentschieden als gerechtes Ergebnis. Seit Beginn der Woche laufen die Vorbereitungen auf das heutige Heimspiel gegen den Wilhelmshavener HV. Anwurf ist 17 Uhr in der Erzgebirgshalle in Lößnitz.