EHV im Achtelfinale des DHB-Pokals

Lößnitz. 

Beim EHV Aue fiebert man einem besonderen Spiel entgegen: die Männer um Trainer Runar Sigtryggsson stehen im Achtelfinale des DHB-Pokals. Zu Gast in der Erzgebirgshalle in Lößnitz ist am Mittwoch-Abend Ligakonkurrent TSV GWD Minden. Anwurf ist 19 Uhr. Die Erstliga-Absteiger behaupten sich in der Tabelle der 2. Bundesliga an der Spitze. Der EHV selbst gehört als Vierter ebenso zur Spitze. EHV-Manager Rüdiger Jurke sagt: "Dennoch sind wir klare Außenseiter, aber im Pokal ist alles möglich. Es wäre natürlich toll, wenn uns eine Überraschung gelingen würde." Der EHV hat es in der Hand: In die nächste Runde ziehen die besten Acht von Deutschland ein. Die Spieler des EHV Aue - im Bild Kevin Roch - gehen gut vorbereitet an den Start und hoffen auf die Unterstützung der Fans. Rüdiger Jurke wünscht sich, dass die Halle "brennt" - mit dem Publikum im Rücken habe man eine Chance.