• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Eibenstock: Ehrennadeln für Engagement im Verein

Auszeichnung Zeit spielt keine Rolle, wenn es um den Reit- und Fahrverein geht

Eibenstock. 

Eibenstock. Zwei verdiente und engagierte Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Eibenstock sind mit einer Ehrennadel des Kreissportbundes ausgezeichnet worden. Bruno Pelikan hat Gold erhalten und Brigitte Wittmann Silber. Bruno Pelikan ist, wie man so schön sagt, Mädchen für alles. Seit der Wiedergründung im Jahr 1990 ist der Wahl-Schneeberger, der ursprünglich aus Neubrandenburg stammt, im Verein und engagiert sich.

Mit 50 Jahren mit Reiten angefangen

Der 77-Jährige ist immer da und schaut nicht auf die Uhr: "Pferde sind mein Leben. Wenn die Arbeit erledigt ist, dann geht es raus in die Natur." Denn Bruno Pelikan reitet selbst noch sehr gerne aus. Zum Reitsport gekommen ist Bruno Pelikan nicht etwa im Kinder- oder Jugendalter, sondern erst viel später. Da war er bereits 50 Jahre alt. "Als ich die Auszeichnung bekommen habe, sind meine Knie schon etwas weich geworden und die Tränen kamen auch etwas geflossen", gesteht Pelikan. Genauso engagiert ist auch Brigitte Wittmann. Ein Anruf genügt und Brigitte steht da. Da spielt die Zeit keine Rolle. "Als Altenpflegerin war es manchmal schwierig, doch jetzt bin ich seit zwei Monaten im Ruhestand und damit habe ich Zeit und es ist noch einfacher, im Verein etwas zu tun", sagt die 64-Jährige aus Eibenstock: "Mein Pferd ist altersbedingt vor zwei Jahren verstorben und da habe ich von einem erkrankten Kollegen drei Esel übernommen. Mit den Tieren biete ich auch Eselwanderungen an." Was die Auszeichnung angeht, sagt Wittmann: "Gewusst habe ich es nicht und zuerst auch gar nicht geglaubt, aber ich habe mich riesig gefreut."



Prospekte & Magazine