Eibenstock startet märchenhaft in Advent

Parade Märchenfiguren laufen durch die Stadt

In der Bergstadt Eibenstock wird die Adventszeit auf märchenhafte Art und Weise eingeläutet. Eröffnet wird die Eibenstocker Märchenweihnacht Samstag 14 Uhr. In diesem Zusammenhang wird die Pyramide angeschoben. Und 14:15 Uhr treffen sich die Teilnehmer des "Großen Märchenumzugs durch Eibenstock".

Über 30 Märchen werden dort dargestellt. Die Akteure treffen letzte Vorbereitungen. Begleitet werdend die Märchen musikalisch von der Bergmannskapelle Johanngeorgenstadt, der Feuerwehrkapelle Carlsfeld, den Erzgebirgsmusikanten Bockau/Lauter und den Eibenstocker Schalmeien. Besonders die Kinder können es kaum erwarten, bis es endlich los geht und sich Märchenfiguren, wie Frau Holle, der Froschkönig oder Max und Moritz in Eibenstock treffen. Die große Parade endet zirka 15 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt, wo die einzelnen Märchen erwartet und vorgestellt werden. Der Weihnachtsmann und sein Märchengefolge sind dann ab 16 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt anzutreffen.