Ein Amphitheater für die Minis und Maxis

Neubau Lauter-Bernsbach investiert 150.000 Euro in Kita-Außengelände

Lauter-Bernsbach. 

Lauter-Bernsbach. Der Bagger stand schon bereit. Die Mädchen und Jungen aus der Kindertagesstätte Mini und Maxi in Lauter konnten es kaum erwarten. Thomas Kunzmann, Bürgermeister der Stadt Lauter-Bernsbach, wollte mit ihnen gemeinsam den offiziellen ersten Spatenstich vollziehen. Der Nachwuchs hatte allerlei bunte Schaufeln dabei. Denn endlich soll der Wunsch nach einem neuen Außengelände umgesetzt werden. Erste Überlegungen dazu gab es bereits vor neun Jahren.

1.500 Quadratmeter bieten allerlei Platz für Neues

150.000 Euro sind veranschlagt, 54.000 Euro sind Fördermittel und stammen aus dem Programm "Brücke in die Zukunft". Zentrales Element des neuen Außengeländes ist ein Amphitheater. Unter den Traversen warten auf die Kinder Röhren, durch die sie krabbeln können. Auch Balancier- und Klettermöglichkeiten sind rund um das Amphitheater mit Grillmöglichkeit angeordnet. Der Spielplatz entsteht auf einer Fläche von zirka 1.500 Quadratmetern. "Ganz früher war hier mal ein Tennisplatz", sagt Sandy Dörffel von der Stadtverwaltung. Auch gehörte das Gelände zunächst gar nicht zu der Kindereinrichtung. Erst 2008 wurde es der Kita zugeordnet. Im Rahmen der Maßnahme wird auch der Bolzplatz verlegt. Er rückt an den Rand. Die dadurch frei werdende Fläche soll später einmal für Feste genutzt werden. "Dort kann man Biertischgarnituren oder auch ein Zelt aufbauen", heißt es.

Einweihung bereits in zwei Monaten geplant

Mit dem Bau wurde die Firma GSG aus Lauter-Bernsbach beauftragt. Der Entwurf stammt vom Ingenieurbüro Peter Schwengfelder. "Wir werden auch neue Bäume pflanzen, eine Linde, eine Kastanie und eine Eiche", sagt Barbara Schwengfelder. Wichtig ist auch, dass das Außengelände eine neue Einfriedung erhält. Der momentane Zaun ist extrem hoch und in einem desolaten Zustand. Laut Sandy Dörffel, die den Bau seitens der Stadt betreut, soll schon in zwei Monaten alles fertig sein.