Ein Erfolgsrezept: Torten-Fantasy aus Zschopau

Backen Ehepaar kommt mit seinem Gebäck bundesweit an

ein-erfolgsrezept-torten-fantasy-aus-zschopau
Mit ihren ebenso markanten wie leckeren Torten kam Sandy Gebhardt auch beim Netzwerktreffen in Zschopau gut an. Foto: A. Bauer

Zschopau. Die mehr als 50 Teilnehmer dürften das 10. Netzwerktreffen des Branchenverbandes der Kultur- und Kreativwirtschaft Erzgebirge auch deshalb in positiver Erinnerung behalten, weil es dort so leckeres Gebäck gab.

Angeboten wurden die Torten und Cupcakes von der Zschopauer Firma "Torten Fantasy", die keineswegs nur für die Verpflegung zuständig war. Stattdessen war Sandy Gebhardt, die das Unternehmen im Dezember 2013 zusammen mit ihrem Gatten Raymond Gebhardt gegründet hat, selbst Teilnehmerin und hielt sogar einen kurzen Vortrag.

Von der Idee zum Erfolg

Dabei machte die 35-Jährige deutlich, wie schnell aus einer spontanen Idee ein Erfolgsrezept werden kann. Als gelernte Köchin und qualifizierter Konditormeister trug sich das Paar durchaus mit dem Gedanken, selbst etwas auf die Beine zu stellen. Als Angestellte ließen sie es zunächst ruhig angehen.

"Es gab aber immer wieder private Anfragen. Und als dann noch passende Räumlichkeiten frei wurden, bei denen sich das finanzielle Risiko in Grenzen hielt, haben wir es einfach gemacht", berichtet Sandy Gebhardt. Nachdem die ersten zwei Jahre durchaus schwer waren, kann sich die Torten-Manufaktur mittlerweile vor Aufträgen kaum retten.

Deutschlandweit gefragt

"Wir haben auch schon nach München und Hamburg geliefert", erklärt die Zschopauerin, die unter anderem auf die Vermarktung bei Facebook setzt. Noch wichtiger sei jedoch, "dass sich unsere Qualität herumgesprochen hat". So hatte die Hamburger Auftraggeberin zuvor im Erzgebirge von einer Hochzeitstorte genascht. Größtes Exemplar bisher war eine siebenstöckige Torte für 250 Personen.