Ein Fantasy-Meet-Up zum Verlieben

Leute Zwei junge Frauen locken in romantische Burgruine

ein-fantasy-meet-up-zum-verlieben
Bianca Kauler, Model Stephi und Pia Wald (v.l.) haben mit ihrer Fantasie die Burgruine zum Leben erweckt. Foto: Ilka Ruck

Erzgebirge. Wenn in einer Schlossruine Fabelwesen herumgeistern und diese von findigen Fotografen abgelichtet werden, dann ist wieder Meet Up angesagt. Auch hinter der 2. Auflage dieses Treffens mit Austausch für Fotografen, Models, Designer und Visagisten, standen die Annaberger Fotografin Bianca Kauler und Pia Wald aus Chemnitz. An die 50 Leute hatten die findigen Mädels am Sonntag in die Schlossruine Burg Stein nach Hartenstein gelockt. Überall inmitten der romantischen Kulisse posierten Models in wunderbarer Verkleidung, um von den Fotografen abgelichtet zu werden.

Seltenes Hobby: Fantasy-Porträt-Fotografieren

Beim "Fantasy Meet Up Erz" hatten sich wie beim ersten Mal Enthusiasten aus dem Erzgebirge, Chemnitz, Berlin, Gera, Bayreuth, Fulda und Freiberg eingefunden, um Ideen auszutauschen und sich kennenzulernen. Bianca hat gemeinsam mit Pia viele der Kostüme selbst erschaffen. Beide sind Fantasy-Fotografinnen, wobei Bianca schon immer von fantasievollen Portraits fasziniert ist. Die Informatikstudentin Pia betreibt das Fotografieren nur als Hobby. Mit ihrem Treffen wollen die beiden zeigen, dass junge Leute auch die Sehenswürdigkeiten in der Region zu schätzen wissen.

Auch das Erzgebirge ist eine lohnenswerte Kulisse

"Unser größtes Anliegen ist es zu beweisen, dass solche Events auch bei uns im Osten stattfinden können. Bisher mussten die Leute an die 500 Kilometer fahren, um dabei zu sein. Hier bei uns gibt se so viele wunderbare Orte, die für ein Fantasy Meet Up wie geschaffen sind." In den Ruinen der Burg konnten sich die Models regelrecht austoben und surreale Welten erschaffen. Um das zu realisieren haben die Initiatorinnen die Ruine gemietet. Zukünftig soll das Fantasy-Meet-Up zweimal im Jahr stattfinden.