• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ein Fest für alle Oldtimer-Fans

80 Teilnehmer Rallye Erzgebirge führt heute durch die Region

Historische Fahrzeuge der Baujahre 1945 bis 1995 sind heute in der Region zu erleben. Anlass dafür ist die sechste Auflage der Historic Rallye Erzgebirge, die unter dem Motto steht "Mit dem Oldtimer durchs Erzgebirge". Nachdem die knapp 80 Autos gestern unter anderem in Schneeberg Station gemacht haben, führt der Weg am heutigen zweiten Tag durch das mittlere Erzgebirge.

Nach dem Start in Chemnitz beginnt 10.35 Uhr am Bistro Floßmühle nahe Borstendorf eine Wertungsprüfung. Von dort aus geht es weiter nach Seiffen, wo die Teilnehmer eine Mittagspause einlegen. Gegen 13.45 Uhr werden die Piloten mit ihren Old- und Youngtimern am Katzenstein in Pobershau erwartet, ehe sie gegen 15 Uhr in Börnichen erneut eine Kaffeepause einlegen. Vorbei an der Amtsberger Villa Willisch (16 Uhr) führt die Strecke wieder zurück zu den Chemnitzer Rathaus-Passagen, wo am Abend die Sieger geehrt werden.

Obwohl Platzierungen vergeben werden, kommt es bei der Historic Rallye Erzgebirge keineswegs aufs Tempo an. Stattdessen ist unter der Veranstaltung eine anspruchsvolle Oldtimer-Ausfahrt zu verstehen, bei der nach Bordbuch und auf Gleichmäßigkeit gefahren wird." Die Freude am Fahren in schöner Landschaft steht im Mittelpunkt der Rallye", heißt es in der Ausschreibung.

Die Teilnehmer, die vor allem aus der Chemnitzer Region, aber auch aus Berlin oder dem Erzgebirge stammen, sollten aber nicht nur die Aussicht genießen. Schließlich erfordert das Bordbuch Konzentration, zumal es unangekündigte Durchfahrtskontrollen gibt.



Prospekte