Ein großer Auftritt für die Kleinen

Advent Lieder, Gedichte und Theaterstück von Grundschülern

ein-grosser-auftritt-fuer-die-kleinen
Die Klasse 3a beeindruckte die Eltern im Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm. Foto: Andreas Bauer

Großolbersdorf. Für viele Großolbersdorfer war der diesjährige Weihnachtsmarkt im Ort nicht nur ein Anlass, sich am regen Treiben neben dem Rathaus zu beteiligen. Gleichzeitig erfreute sich die nahe liegende Grundschule zahlreicher Besucher. Grund dafür war ein besonderes Kulturprogramm, das vor 13 Jahren ins Leben gerufen wurde.

Ursprünglich konzentrierte sich in der Adventszeit alles auf die Bastelei. In Kooperation mit dem Hort konnten die Kinder allerlei Weihnachtsschmuck fertigen, um es wenig später den Eltern zu schenken. Seit 2004 verzücken die Schüler der Einrichtung ihre Familienangehörigen und Freunde jedoch mit einem Präsent der etwas anderen Art. Anlässlich des Weihnachtsmarktes führt jede Klasse stets ein kleines Programm auf, das in den Wochen zuvor einstudiert und oft geübt wurde. Am vergangenen Samstag war es mal wieder soweit - zur Freude zahlreicher Gäste.

Gedichte, Lieder und sogar ein kleines Theaterstück bekamen die Zuschauer zu sehen. Jede Klasse hatte ihren eigenen kleinen Auftritt. Dass dabei wieder einmal fast alles reibungslos klappte, war auch ein Verdienst von Thomas Uhlig. Der Musiklehrer hatte seine Schüler bestens vorbereitet, denn jede Woche wurde eine Stunde des Unterrichts den Weihnachtsliedern gewidmet. "Die Kinder machen es gern. Das Programm ist ja auch abwechslungsreich", erklärt der Lehrer. Jedes Jahr versucht er, neue Songs ins Programm einzubeziehen. Die reichen von erzgebirgischen Volksliedern bis hin zu internationalen Stücken. So durften sich die Zuhörer diesmal auch über "Feliz Navidad" freuen.

Und wer dann noch nicht genug von der Musik hatte, konnte sich anschließend auf dem Weihnachtsmarkt noch einmal verwöhnen lassen. Denn dort traten die 27 Kinder der Musik-AG wenig später noch einmal auf. Auf einige Mädchen und Jungen wartete an diesem Tag also ein doppeltes Programm.