Ein halbes Jahrhundert Bergretter

Sicherheit Rettungswache "Am Hirschkopf"

Carlsfeld/Eibenstock. 

Carlsfeld/Eibenstock. Die Bergrettungswache "Am Hirschkopf" in Carlsfeld ist die Hauptstelle der Bergwacht Carlsfeld. Hinzu kommt einen Außenstelle, die in Eibenstock am Fuße des Adlerfelsens in der Skiarena angesiedelt ist. Die Retter sind gut aufgestellt. Die Bergwacht zählt aktuell 20 Aktive - dazu gehören auch Jürgen Anger, Falk Hahnmann und Christiane Damm - hier am Skihang in Eibenstock.

Mit einer kleinen Verspätung hat die Bergwacht Carlsfeld jetzt das 50. Gründungsjubiläum gefeiert, denn angefangen hat die Gruppe des Bergunfalldienstes in Carlsfeld bereits 1968. Jürgen Anger ist in Eibenstock verantwortlich. Er sagt, es sei günstig, vor Ort zu sein durch den Skihang und die Loipen, die betreut werden. Man sei so einfach flexibler.