• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ein Schwibbogen für den Sommer

Neuheit Wahrzeichen in Neukirchen wird zukünftig das ganze Jahr zu sehen sein

Neukirchen. 

Neukirchen. Seit 2016 steht auf dem Neukirchener Platz am Stern ein Schwibbogen, der das Rathaus, die Kirche und die Oberschule als ortsprägende Gebäude der Gemeinde zeigt. Vor wenigen Wochen wurde an dieser Stelle erstmalig die neue Sommervariante aufgestellt. "Zukünftig soll diese - im Wechsel mit dem weihnachtlichen Schwibbogen - von März bis Oktober oder November zu sehen sein", erklärt Bürgermeister Sascha Thamm.

Blumen, Rankgerüst und Wappen

Die Form sowie die Größe orientieren sich an dem bekannten Schwibbogen. Allerdings verfügt er nicht über die Silhouetten der Gebäude und besitzt keine Kerzen. Neben dem Bogen besteht er aus einer Blumenwanne, einem Rankgerüst und einem beleuchteten Wappen der Gemeinde. Zudem wird der Bogen indirekt mit einem LED-Band beleuchtet.

Die Idee für die Sommervariante wurde vom Bürgermeister und zwei Designern entwickelt, die auch für den Entwurf zuständig waren. An der Fertigung der Blumenwanne und des Schwibbogens, den Metallarbeiten, der Elektrik und der Erstbepflanzung waren vier weitere Unternehmen beteiligt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 20.000 Euro. 75 Prozent davon wurden durch das Programm "Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum" des Freistaats Sachsen gefördert.



Prospekte