Ein Ski-Rennen ganz ohne Schnee

Aktion Verein lädt zum Internationalen Gras-Ski-Schülerrennen

ein-ski-rennen-ganz-ohne-schnee
Ohne Schnee düsen die jungen Gras-Skifahrer den Hang an der Hühnerfarm herunter. Foto: Ilka Ruck

Ehrenfriedersdorf. Skifahren im Sommer, das gibt es hier im Osten nur in Ehrenfriedersdorf. Der Ehrenfriedersdorfer Skiverein kann stolz darauf sein, dass auch das diesjährige Internationale FIS- Gras-Ski-Schülerrennen in Ehrenfriedersdorf stattfindet. Damit wurde der rührige Verein schon zum vierten Mal vom Internationalen Skiverband, FIS, mit der Durchführung beauftragt.

Mit Sportlern aus sechs Nationen

Das Rennen findet am 27. und 28. Mai am Skihang "An der Hühnerfarm" statt und ist sozusagen ein alpines Skirennen auf der grünen Wiese. Mit dabei sind Sportler aus den sechs Nationen Schweiz, Italien, Slowakei, Tschechien, Österreich und Deutschland.

Der Skiverein ist seit über 15 Jahren im Gras-Skisport aktiv. Am Skihang wird unter Anleitung erfahrener Skitrainer die ausgefallene Renntechnik des "Gras-Skifahrens" trainiert. Die jungen und talentierten alpinen Skifahrer des ortsansässigen Skivereines sahnen regelmäßig Pokale, auch international ab.

Einmalig in den neuen Bundesländern

Das ist einmalig und die Spannung steigt, wenn sie mit Rollen an den Füßen den Hang hinabdüsen. Für den Gesamtleiter de Wettkampfes, Lothar Wagler steht fest: "Die Ausrichtung des Rennens ist für uns eine große Ehre und bisher nahmen jeweils 50 Sportler aus den genannten Nationen teil. Die regionale Bedeutung dieser Wettkämpfe ist umso höher einzuschätzen, da wir der einzige Verein in den neuen Bundesländern sind, der diese Sportart betreibt.

Die Entwicklung zeigt, dass wir inzwischen zu den führenden Vereinen im Grasskisport deutschlandweit gehören." Das deutsche Team besteht größten Teils aus sächsischen Aktiven. Nachwuchs ist im Verein jederzeit willkommen.