Ein Stadtteil im Wandel der Zeit

Chronik Hobbyhistoriker Jens Frölich und seine Ausstellung „30 Jahre Sonnenleithe“

Als Maler hat Jens Frölich seinen Teil zur Gestaltung des Wohngebietes im Schwarzenbeger Stadtteil "Sonnenleithe" mit Beigetragen. Der Grünhainer lebt seit 1992 dort und ist während dieser Zeit dreimal umgezogen. „Ich hätte einmal nie gedacht, dass ich hierherziehe“, meint der 52Jährige. Als Mitarbeiter in einer Maler-PGH hat er die ersten Wohnungen mit tapeziert. „Herr Frölich trat im Frühjahr des vergangenen Jahres in mein Bürgerbüro und fragte mich: Wissen Sie eigentlich, dass vor 30 Jahren die Grundsteinlegung im Stadtteil Sonnenleithe war? erzählt die Leiterin Diana Tilp. Und schon war die Idee geboren: Darüber müssen wir unbedingt eine Ausstellung präsentieren. Jens Frölich hat allerdings bereits im Jahre 2001 einen Aufruf in der „Freien Presse“ gestartet und hat auf Leihgaben von Dokumenten aus privaten Fotoalben gehofft. „Ich bekam fünf Hinweise auf diesen Aufruf und konnte am 24. August 2002 die erste Chronik fertigstellen“, sagt der Hobbyhistoriker. So konnte er von der Grundsteinlegung am 17. Dezember 1984 vom Werden und Wachsen eines Neubaugebietes seine erste Chronik erstellen, die er bis heute in einer zweiten Ausgabe akribisch ergänzt und die Zeit seit Beginn des Abbruches und Rückbaus ab 2002 dokumentiert. Zwischen 1984 bis 1990 wurden insgesamt 3022 Wohnungen für über 7.000 Menschen errichtet. Heute sind von den mehr als 50 grauen Plattenbauten 17 der Abrissbirne zum Opfer gefallen. „Die Einwohnerzahl ist auf etwa 2.300 geschrumpft“, weiß Diana Tilp. „Das Wohnungsbauprogramm der DDR hieß zuerst von 1973 bis 1980 `Jedem eine Wohnung` und danach bis 1990 `Jedem seine Wohnung` und danach folgte später mit dem Stadtumbau Ost der Rückbau“, erzählt Jens Frölich. Die Ausstellung zu „30 Jahre Wohngebiet Sonnenleithe“ ist seit im Bürgerbüro des Schwarzenberger Stadtteils zu sehen. Behandelt wird Geschichte und Gegenwart in einer Dokumentation. Zu sehen ist die Ausstellung in der Sachsenfelder Str. 85 (Sparkassenkomplex) am Montag und Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr. Näher Informationen unter 03774/662272.