Ein ungewöhnliches Pärchen: Zwei Blinde on Tour

Menschen Mit Stock und Blindenhunden durch das Erzgebirge

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Sie sind ein ungewöhnliches Pärchen und meistern gemeinsam Herausforderungen, die es wahrlich in sich haben. Judith Dolny und Frank Grunert sind beide blind und schon diese Beeinträchtigung ist im normalen Alltag nicht einfach zu bewältigen. Doch das hindert die Annaberg-Buchholzer nicht daran, mit Erfolg zu kegeln. Seit einiger Zeit haben sie ihre Begeisterung für eine neue Leidenschaft entdeckt: Das Wandern. Und wer sich fragt, wie das für Blinde möglich ist, der kommt bei den Eskapaden der zwei ins Staunen. Mit ihren Blindenstöcken und zwei wichtigen Helfern, den Labrador-Hündinnen Kim und Juma, gehen sie seit zwei Jahren auf Tour. "Zu Beginn sind wir acht Kilometer gelaufen. Dieser Weg rund um den Pöhlberg, ist inzwischen für uns ein Spaziergang geworden", sagt Judith. "Mit der Zeit wurden 12 Kilometer daraus, dann 21, von Annaberg nach Cunersdorf über Buchholz zum Schreckenberg nach Frohnau und zurück nach Annaberg. Dann kam uns die Idee, von Annaberg nach Oberwiesenthal zu laufen", schmunzelt Frank Grunert und gesteht: "Witziger Weise ist uns noch nie etwas passiert. Natürlich gab es einige Schrecksekunden oder wir haben uns verlaufen." Vor drei Wochen ging es dann auf die große Wanderung nach Oberwiesenthal, das waren 40 Kilometer hin und zurück. Was die Beiden jedoch am meisten fasziniert, ist die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Leute am Wegesrand. "Viele glauben gar nicht, dass wir nichts sehen, aber alle helfen uns. Das sind Momente, wo wir nur Danke sagen können, denn das ist nicht selbstverständlich" betont Judith Dolny.

"An unsere Grenzen stoßen"

Für die Zwei steht fest: "Nichts zu sehen, ist für uns normal. Doch normal ist auch, dass wir an unsere Grenzen stoßen. Wir haben eigentlich einen an der Waffel." Erstmals haben sich Judith und Frank einen Urlaub am Meer vorgenommen. Ganz alleine wollen sie Anfang September nach Bulgarien. Wie das läuft, darauf darf man heute schon gespannt sein.