• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Mittelsachsen

Ein Verein für alle Fälle

Verband Arbeiterwohlfahrt ist seit 25 Jahren im Landkreis aktiv

Sozial, kompetent, herzlich - das ist das Motto bei der AWO (Arbeiterwohlfahrt) Kreisverband Annaberg/Mittleres Erzgebirge e.V.. Seit 25 Jahren gibt es den Kreisverband nun schon in der Region und während dieser Zeit hat der Verband seine Einrichtungen und Hilfsangebote erweitert. Anfangs erfolgte die Arbeit auf ehrenamtlicher Basis in drei Ortsvereinen, Annaberg, Bärenstein und Scheibenberg. In Annaberg kümmerte man sich um die Jugendarbeit, in Bärenstein um die Seniorenarbeit und in Scheibenberg um die Kinder- und Seniorenbetreuung. Mit Beginn des Jahres 1993 wurde die erste Geschäftsstelle eingeweiht. Das Altenpflegeheim in Bärenstein wurde als erste Einrichtung von der Gemeinde übernommen und unter die Trägerschaft des Kreisverbandes gestellt. Heute gibt es unter der Trägerschaft des AWO Kreisverbandes neben dem Altenheim eine Seniorenresidenz, Kindertagesstätten und Schulhort. Im Jahr 2008 wurde die AWO Generalmieter vom Bürgerhaus in Drebach. Saskia Kuban ist die Hausleiterin im Bürgerhaus und sie weiß: "Meist wird es nicht so wahrgenommen, doch die Liga der Wohlfahrtsverbände ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Erzgebirgskreis. Nicht nur Kitas gehören unter unsere Trägerschaft und werden betreut, sondern vor allem auch der Pflege- und Gesundheitsbereich, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen sowie Jugend- und Begegnungszentren. Es wird viel für die Menschen getan, so dass sie gerne hier leben und auch bleiben, weil sie sich wohlfühlen." Zu den Angeboten der AWO gehören ebenfalls die sogenannten "weichen" Faktoren. Das heißt: Familien, aber auch Senioren, Kinder und Rückkehrer sollen sich geborgen und gut betreut fühlen. Dazu leistet der Kreisverband seit 25 Jahren einen wichtigen Beitrag. Ebenso für die Bildung. Auch für das Jahr 2016/2017 gibt es noch freie FSJ-Plätze in den Kitas Bärenstein, Königswalde, Drebach und im Altenpflegeheim "Anton Günther".