"Ein verrückter Schultag" an der Oberschule

Theater Ein Jahr lang probten die jungen Darsteller

ein-verrueckter-schultag-an-der-oberschule
Foto: Ralf Wendland

Eibenstock. Mit "a crazy school day - ein verrückter Schultag" hat es in der Auersberghalle in Eibenstock eine Premiere gegeben. Die Akteure waren Schüler und Lehrer der Oberschule Eibenstock. Die Aufführung war Teil des Schulfestes, das es so aller zwei Jahre gibt.

Etwas Lampenfieber gehörte dazu bei den 50 jungen Leuten und acht Lehrern, die auf der Bühne standen. Mit dabei war die Tanzgruppe der Oberschule (im Bild). Und hinter den Kulissen gab es noch eine ganze Reihe mehr an Mitwirkenden.

Inhaltlich drehte sich das Bühnenstück um einen frei erfundenen Schultag. Man hat verschiedene Unterrichtsstunden nachgestaltet. Über ein Jahr lief die Vorbereitung. Man hat mit Musik, Tanz, Instrumentalstücken und Sketchen gearbeitet und dabei einen heiteren, satirischen Ton angeschlagen. Ein klein wenig Kritik am jetzigen Schulsystem war auch dabei, gerade, was das Thema Lehrermangel angeht.