• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Eine gemütliche Runde mit viel Disziplin

Hundesport Zschopauer Verein hilft Hundebesitzern

Zschopau. 

Zschopau. Wer sich selbst und seinen Vierbeinern den richtigen Umgang beibringen will, der ist beim Zschopauer Hundesportverein genau richtig. "Selbst Welpen werden bei uns sofort integriert", sagt Klaus Baumann, der zu den Urgesteinen im Verein gehört. Da er seit 2004 dabei ist, kann er viel von seiner Erfahrung weitergeben. "Unser Ziel ist, Leute zu befähigen, mit ihren Hunden im Alltag ordentlich zurechtzukommen", sagt der 67-Jährige. Nicht die Dressur stehe im Vordergrund, sondern der Grundgehorsam. Dennoch gab es beim Herbstfest der Zschopauer auch einige besondere Darbietungen zu erleben.

Auch Chemnitz war beispielsweise mit Dorothee Friedrich eine echte Expertin angereist. Sie zeigte den zahlreichen Besuchern unter anderem, wie eine sogenannte Rally Obedience zu bewältigen ist. Bei dieser Sportart, die Ende der 1990er-Jahre in den USA entwickelt wurde, müssen Mensch und Tier gemeinsam einen Parcours bewältigen. An jedem Hütchen wartet eine andere Aufgabe, bei der die Hunde ihren Gehorsam schnellstmöglich unter Beweis stellen sollen.

Auf Tempo kommt es Hundesport durchaus an. Vor allem dann, wenn Wettkämpfe zu absolvieren sind. Dieser Ehrgeiz ist auch in Zschopau zu spüren, denn einige der 35 Vereinsmitglieder suchen genau diese sportliche Herausforderung. Unter anderem konnte Sabine Günther mit Cooper den dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Geländelauf belegen, auf Landesebene hatte sie sogar Gold gewonnen. Doch der Turniersport ist für die meisten Zschopauer kein Thema. Vielmehr geht es um das Miteinander. "Wir sind eine richtige Gemeinschaft. Dabei lernen auch die Hunde, wie sie sich einzuordnen haben", erklärt Klaus Baumann. Unter diesem Motto erwies sich auch das Herbstfest als gemütliche Veranstaltung.



Prospekte