Eine harte, kernige Strecke

SOC MC Amtsberg ist Ausrichter des Finales im Sächsischen Offroad Cup

Nachdem vergangenen Samstag Rainer Gläß und seine Mitstreiter des MC Amtsberg erstmals mit einer Sonderprüfung als neuer Bestandteil zum Klassiker "Rund um Zschopau" (RuZ) beitrugen, gastiert bereits am heutigen Samstag mit dem Finale im Sächsischen Offroad Cup (SOC) eine weitere hochkarätige Veranstaltung in der Amtsberger Region. Die Strecke zwischen Weißbach und Gelenau wurde dazu aufgefrischt und um zwei auf 8,5 Kilometer erweitert. Sie sei, so der 56-jährige Vereinsvorsitzende, hart und kernig und wurde bereits bei RuZ von Top-Fahrern als hervorragend befunden ebenso, wie sie einige B- und C-Lizenz-Fahrer nahezu zum Verzweifeln brachte. Der Ausrichter MC Amtsberg ist mittlerweile bereits routiniert, gastieren auch regelmäßig in den letzten Jahren Läufe zum SOC an der Stelle. Der Sächsische Offroad Cup ist eine national ausgeschriebene, lizenzfreie Rennsportserie, die es Fahrern von Enduro- und Motocross-Maschinen ermöglicht, an einer nationalen Meisterschaft teilzunehmen. Durch eine extra "Einsteiger- Klasse" ist diese Serie auch für Fahrer mit geringer oder keiner Sporterfahrung geeignet. Dadurch fördert die Rennserie auch den Nachwuchs im Motorsport. Eine Anmeldung zu den einzelnen Läufen ist am Veranstaltungstag vor Ort möglich. Die technische Abnahme ist Pflicht. Die Veranstaltung wird als 3-Stunden-Zuverlässigkeitsfahrten durchgeführt.

Zeitplan:

Samstag ab 7:00 Uhr - 08:30 Uhr Nennung 1. Rennen

ab 10:00 Uhr Nennung 2. Rennen

09:00 Uhr - 12:00 Uhr 1. Rennen

12:00 Uhr - 13:00 Uhr Pause

13:00 Uhr Siegerehrung 1.Rennen

13:30 Uhr - 16:30 Uhr 2. Rennen

17:00 Uhr Siegerehrung 2. Rennen

Rennen starten die Klassen: Einsteiger, SportB, Senioren

Rennen starten die Klassen: Team Pro, Pro, Gäste, SportA, Team Hobby