Eine kleine Prinzessin und ihre Lok

Fördergeld Der VSE bangt um die Erhaltung seiner Dampflok 50

eine-kleine-prinzessin-und-ihre-lok
VSE-Prinzessin Nele. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Schwarzenberg. Das war eine schöne Premiere und eine große Überraschung: Der Verein sächsischer Eisenbahnfreunde (VSE) hat eine richtige Prinzessin.

Neele Haas strahlte übers ganze Gesicht. Als VSE-Prinzessin trägt sie ein schwarzes Kleidchen, auf ihrem Kopf ein Diadem sowie über der Schulter eine Schärpe.

Der VSE braucht mehr Geld

Weil die vereinseigene Dampflok 50 3616-5 pausieren muss und dringend Geld für die notwendige Hauptuntersuchung und wichtige Reparaturen benötigt wird, posiert die Siebenjährige vor und auf der Lok. Laut Hans-Peter Doering, dem stellvertretenden Vorsitzenden des VSE, liegen die Kosten bei rund 450.00 Euro. Die Hälfte des Geldes ist bereits zusammengekommen. "Leider wurden unsere Fördermittelanträge abgelehnt, dabei versuchen wir Eisenbahngeschichte zu erhalten", so Doering.