Eine Seiffener Pyramide für Obama

eine-seiffener-pyramide-fuer-obama
Foto: Jan Görner

Seiffen. Ein kleines Stück Seiffen dreht sich seit einigen Tagen im Weißen Haus in Washington DC. Angela Merkel hat dem scheidenden Präsidenten der USA, Barack Obama, eine Pyramide aus dem Spielzeugdorf geschenkt. Hergestellt hat sie das Traditionsunternehmen Richard Glässer GmbH. Das Kunstwerk zeigt auf fünf Etagen christliche Motive rund um die Geburt Jesu. Mitarbeiter des Kanzleramtes sind vor kurzem im Geschäft gewesen, auf der Suche nach einem passenden Geschenk für den US-Präsidenten. Das sei nicht das erste Mal gewesen, wie der Geschäftsführer der GmbH Klaus Hübsch (Foto) versicherte. Ab und zu tauchen hier Prominente auf. Er ist sich sicher, dass er auch nicht jeden von ihnen erkennt. Eine weitere Pyramide ging vor einigen Jahren auf die Reise in den Vatikan zum damals amtierenden Papst Benedikt.