Einfamilienhaus in Hohndorf geriet in Brand - Zeugen retten 92-Jährige

Brand Bewohnerin wurde mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Hohndorf. 

Hohndorf. Am 11. Februar gegen 16.00 Uhr geriet ein Einfamilienhaus im Knappenweg aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Im Einfamilienhaus lebte eine 92-jährige Bewohnerin. Nachbarn verständigten die Feuerwehr, nachdem sie in dem Haus eine starke Rauchentwicklung bemerkt hatten. Anschließend brachten eine 60-jährige und eine 69-jährige Zeugin die 92-jährige Bewohnerin aus dem brennenden Reihenhaus in Sicherheit. Rettungskräfte brachten die Bewohnerin mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei begutachten heute den Brandort. Der Sachschaden kann bisher noch nicht beziffert werden.