Einmal lachen bitte: Hobby-Künstler zeichnet Cartoon

Sonderschau Stephan Buße beschäftigt sich aktuell mit dem FCE Aue

einmal-lachen-bitte-hobby-kuenstler-zeichnet-cartoon
Foto: R. Wendland

Aue. Das Interesse für Trickfilme, Cartoon-Zeichnungen und Witzbilder hat Stephan Buße schon immer. Ihm macht es Spaß Dinge, die er beobachtet, zu verarbeiten und etwas Komisches daraus entstehen zu lassen. Womit er sich momentan auseinandersetzt, ist das Thema "Kaffee".

Bei seiner kreativen Tätigkeit entstehen Zeichnungen, die im Endeffekt die Räumlichkeiten des Samocca Café in Aue bereichern sollen. Auch arbeitet der Hobby-Künstler an Dingen, die sich im Alltag ergeben. Was ihn derzeit auch beschäftigt, ist der FC Erzgebirge Aue. Nach eigenen Aussagen hat Buße bereits etwas für die Veilchen in petto und meint: "Die Hoffnung besteht, dass es hilft, dass die Fußballer den Klassenerhalt sichern."

Eine Auswahl seiner Humorzeichnungen konnten Besucher im März an der oberen Gästewand in der Galerie der anderen Art in Aue betrachten und sich dort selbst ein Bild machen und über die Zeichnungen schmunzeln.

Es ist gewollt, dass sich Betrachter mit den Bildern auseinandersetzen. Der 66-jährige Auer setzt auf Bekanntes, aber auch auf neue Werke. "Das Zeichnen bleibt weiterhin ein Hobby für mich", sagt Buße, der momentan noch nicht genau weiß, wo seine Arbeiten als nächstes zu sehen sein werden. Dass er weiter Ausstellungen gestaltet und seine Zeichnungen öffentlich zeigt, daran besteht kein Zweifel.