"Einmal Schwester, immer Schwester"

Berufung Schneebergerin ist seit 50 Jahren im örtlichen Krankenhaus tätig

einmal-schwester-immer-schwester
Dagmar Herrmann ist eine der wenigen, die in ihrem langen Berufsleben lediglich einen Arbeitgeber hatten. Foto: R. Wendland

Schneeberg. Es heute nicht mehr selbstverständlich, dass jemand von der Lehre weg bis zum Rentenalter in ein und demselben Job tätig ist und das noch dazu beim gleichen Arbeitgeber. Doch es gibt Beispiele, wo genau das der Fall ist. Das Bergarbeiter Krankenhaus Schneeberg besteht jetzt seit 70 Jahren - gefeiert wird in diesem Jahr. Grund zum Feiern hat auch Dagmar Herrmann, die ihr 50-jähriges Dienstjubiläum im Unternehmen hat. Dafür ausgezeichnet worden ist die Schneebergerin jetzt im Rahmen der Festveranstaltung zu "70 Jahre Krankenhaus Schneeberg" im Kulturzentrum "Goldne Sonne".

Die heute 66-jährige erinnert sich genau: "Angefangen habe ich am 1. Juli 1967." Als Krankenschwester in der Chirurgie tätig war sie bis 2011. Danach hat sie, trotz Ruhestand nicht gänzlich aufgehört. Vielmehr hat Dagmar Herrmann in den Service-Bereich gewechselt und ist dort bis heute stundenweise am Service-Point des Hauses anzutreffen.

Sie selbst sagt, sie habe in den letzten 50 Jahren alle Höhen und Tiefen miterlebt. "Das Krankenhaus bedeutet mir viel, dort habe ich einen Großteil meines Lebens verbracht", so Herrmann, die auch sagt, sie habe es nie bereut, den Beruf der Krankenschwester gelernt zu haben: "Einmal Schwester, immer Schwester. Ich würde mich heute genauso entscheiden." In ihrer freien Zeit geht Dagmar Herrmann gern an der frischen Luft spazieren und gern packt sie hin und wieder auch ihre Koffer und verreist.