Eisbaden mit Pinguinen

Erlebnisse Thalheimer Ehepaar reiste mit dem Schiff durch das Südpolargebiet

eisbaden-mit-pinguinen
Uta und Jürgen Loth aus Thalheim waren auf Schiffsreise durch die Antarktis und sind dort zusammen mit Pinguinen baden gegangen. Foto: Georg Dostmann

Thalheim. "Wir mussten zu den Pinguinen 5 Meter und zu den Seeelefanten 15 Meter Abstand halten, was jedoch kaum möglich war, da die Tiere extrem zutraulich waren und zu uns gekommen sind", beschreibt Uta Loth eines ihrer vielen besonderen Urlaubserlebnisse.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Jürgen war die 56-Jährige vom 16. Dezember 2016 bis zum 03. Januar 2017 auf ihrer zweiten Schiffsreise durch die Antarktis unterwegs. "Bei unserer letzten Tour hatte mein Mann mit Pinguinen gebadet, ich wollte dieses Abenteuer unbedingt nachholen", sagt die Thalheimerin. Für diese besondere Erfahrung mussten die beiden zunächst ihre Kleidung mit einem Staubsauger reinigen, durch eine Desinfektionslösung gehen und Stiefel tragen, damit so wenig Keime wie möglich auf das Eis gelangen.

Da das Wasser eine Temperatur von Null Grad hatte, konnte das Ehepaar nur etwa eine Minute im Wasser bleiben. "Wir waren unter anderem auf den Falkland-Inseln, in Südgeorgien und auf den Südshetland-Inseln baden. Beim ersten Mal mussten wir mit Videos belegen, dass wir Erfahrung im Eisbaden haben, da unsere Guides dies sonst nicht erlaubt hätten", erzählt Jürgen Loth.

Auf der Insel der Täuschung hatten schließlich alle Passagiere die Möglichkeit, einmal baden zu gehen. Die Wassertemperatur im Uferbereich beträgt dort in etwa 30 Grad Celsius, da es eine Insel mit noch aktiven Vulkanen ist. 30 von 100 Passagieren hatten sich dafür angemeldet, getraut hatte sich jedoch anfangs zunächst keiner. "Deshalb sind wir mit gutem Beispiel vorangegangen. Wir haben diese lustige Erfahrung bereits bei unserer ersten Reise 2009 miterlebt", berichtet der 56-Jährige, der bei den Landgängen des Öfteren auch kurze Hosen anhatte.

Um zumindest ein wenig Silvester zu feiern, da das Abfeuern von Pyrotechnik auf dem Schiff sowie an Land untersagt war, haben die beiden sich ein 1920er Jahre Badeoutfit angezogen. Dieses haben sie sich extra für ihre Reise gekauft.