Eisen, Zinn und Handwerkskunst

Baureport Arbeiten am Herrenhof in Erla gehen weiter

eisen-zinn-und-handwerkskunst
Am Herrenhof stehen wieder die Gerüste. Foto: Armin Leischel

Schwarzenberg/Erla. Mitte März gingen die Bauarbeiten am historischen Herrenhof im Schwarzenberger Ortsteil Erla weiter. Zu den ersten Arbeiten gehörten die Aufräumarbeiten im Dachraum. Hier lagerten noch altes Holz, Stroh, Heu und jede Menge Müll. Erst danach konnte mit dem Innenausbau begonnen werden. Dazu gehörte das Entfernen von maroden Fehlböden, inklusive deren Füllung und Verschläge.

Im Gebäude gehen die Arbeiten voran

In den regelmäßig stattfindenden Pressegesprächen mit Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer und Bauamtsleiterin Sybille Vogel wurde über den Fortgang der Arbeiten informiert. Gegenwärtig sind Firmen tätig beziehungsweise in Planung für die Zimmerer-, Lehmbau-, Tischlerei-, Elektroinstallations-, Trockenbau-, Estrich-, Fliesenleger,- Maler und Natursteinarbeiten beschäftigt.

Zimmererarbeiten erfolgen vorwiegend im Nordflügel, die Arbeiten im Ostflügel sind bereits abgeschlossen. Die Außenwände des Nordflügels werden mit Lehmbausteinen verschlossen. Die neuen Fenster werden nach historischem Vorbild gefertigt. Für einen künftigen Aufzug wird ein neues Fundament hergestellt.

Nutzungsmöglichkeiten noch offen

Die Arbeiten erfolgen nach dem Projektvorhaben "Eisen, Zinn und Handwerkskunst in Schwarzenberg und Abertamy - Zeitzeugen der montanen Kulturlandschaft Erzgebirge/Krusnohofi". Über eine geplante Fertigstellung der Baumaßnahmen konnte allerdings noch kein verbindlicher Termin genannt werden. Über die spätere Nutzung des Herrenhofes machen sich unterdessen die künftigen Betreiber, die deshalb einen Verein gegründet haben.