• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Eishockey-Saison nun offiziell beendet

Eishockey Schönheider Wölfe seit November nicht mehr auf dem Eis

Schönheide. 

Schönheide. Jetzt ist es offiziell: seitens des Sächsischen Eissportverbandes ist die Saison 2020/2021 in allen Altersklassen offiziell abgebrochen worden. Somit auch der Spielbetrieb in der Regionalliga Ost beendet, wo die Schönheider Wölfe spielen. Zuletzt auf dem Eis stand das Team um Trainer Sven Schröder am 1. November auswärts bei den Berlin Blues, wo man noch einen 6:1-Sieg einfahren hat. Seitdem geht es ruhig zu. Zwischenzeitlich ist auch im Wolfsbau in Schönheider das Eis abgetaut worden. Der Abbruch der Saison war schon lange absehbar und jetzt ist offiziell. Ein Nachholen und Neuansetzen der bisher ausgefallenen, regulären Meisterschaftsspiele ist terminlich nicht mehr möglich. In einem Schreiben an die Vereine heißt es von den Verantwortlichen, dass man die Entscheidung schweren Herzens getroffen habe, aber die gegenwärtige Situation habe keine andere Option offen gelassen. Mit der getroffenen Entscheidung trage man dazu bei, die im Sportbetrieb involvierten Spieler, Trainer, Betreuer, Fans und Sponsoren und nicht zuletzt die Eltern und Angehörigen der Sporttreibenden vor einem möglichen lnfektionsrisiko zu schützen. Da diese Saison in keiner Liga die Grenze von 75 Prozent der geplanten Spiele erreicht worden ist, kann für die Saison 2020/21 der Meister-Titel in den jeweiligen Altersklassen nicht vergeben werden. Jetzt hofft man, dass die kommende Saison 2021/2022 ohne derartige Umstände, wie aktuell, durchgeführt werden kann.



Prospekte