Eisiger Rekord im kältesten Ort Deutschlands

Temperaturen Gerissene Hauptwasserleitung in Annaberg-Buchholz

-27,7 Grad in Kühnhaide. Foto: Bernd März

Marienberg/Annaberg-Buchholz. Kälterekord des diesjährigen Winters im Ortsteil Kühnhaide. Mit minus 27,7 Grad war es der kälteste Ort in Deutschland.

Entsprechend eisig zeigten sich auch die Menschen. Kinder und Schüler waren eingehüllt wie die Menschen in Sibirien. Nur die Augen schauten noch aus der Kleidung heraus. Nahezu jeder Schornstein lief auf Hochbetrieb. Bei den eisigen Temperaturen muss man kräftig heizen.

Die Auswirkungen der Kälte durften die Anwohner in Annaberg-Buchholz spüren. Im Stadtteil Buchholz riss die Hauptwasserleitung in Höhe der Karlsbader Straße 1-6. Über fünf Zentimeter stark bildete sich umgehend eine Eisschicht auf der Straße, wurde sofort voll gesperrt. Die Erzgebirge Trinkwasser (ETW) ist vor Ort sucht den Schaden, um ihn sofort zu reparieren.