Eliteschule startet Skiflohmarkt

Tipp Schnäppchenjäger können sich für den Winter eindecken

eliteschule-startet-skiflohmarkt
Ute Ebell und Niclas Mildner laden zum Skiflohmarkt ein. Foto: Ilka Ruck

Kurort Oberwiesenthal. Der Winter lässt nicht mehr allzu lange auf sich warten und ansatzweise hat er sich sogar schon gezeigt. Für Wintersportbegeisterte heißt das, Skier, Snowboards und Rodelschlitten samt der nötigen Ausrüstung zu sichten und sich auf hoffentlich jede Menge Schnee vorzubereiten.

Wie alle Jahre führt die Eliteschule des Wintersports in Oberwiesenthal gemeinsam mit dem Förderkreis der Schule am kommenden Samstag von 9 bis 14 Uhr den 17. Skiflohmarkt durch. Außenstellenleiterin Ute Ebell informiert: "Wie immer wird zu diesem Zweck die Aula etwas umgeräumt und in einen riesigen Verkaufssaal verwandelt. Der Ankauf von Ski, Skischuhen und anderen Wintersportgeräten findet am 8. und 9. November jeweils von 16 bis 19.30 Uhr und am 10. November von 8 bis 10 Uhr im Foyer der Schule statt. Dabei werden alle Gegenstände auf Kommissionsbasis angenommen."

Schnäppchen für einen guten Zweck

Vom Verkaufserlös gehen 15 Prozent an den Förderkreis der Eliteschule und kommen damit den Schülern zu Gute. 85 Prozent des Erlöses erhält der vormalige Besitzer. Das Geld, beziehungsweise die nicht verkauften Sachen können ab dem 10. November 16.30 Uhr in der Aula abgeholt werden.

Eine spätere Auszahlung erfolgt im Sekretariat der Schule täglich von 7 bis 15.30 Uhr. Niclas Mildner ist Schülersprecher und auch einer der Organisatoren. Der Zwölftklässler freut sich schon auf den Skiflohmarkt und sagt: "Der Skiflohmarkt ist alljährlich ein markanter Termin, der die Wintersaison einläutet und bei dem viele, auch Ehemalige gern vorbeikommen." Ute Ebell lädt Verkäufer und Schnäppchenjäger herzlich zum Skiflohmarkt ein: "Wir hoffen auf regen Zuspruch, denn die Erfahrungen aus unseren bisherigen Flohmärkten in den vergangenen Jahren zeigen, dass immer einige Schnäppchen zu machen sind."