EMC Witzschdorf richtete 3. Lauf aus

Motorrad Sächsische Motorrad-Biathlon Meisterschaft macht Station im Erzgebirge

Witzchdorf. 

Witzchdorf. Das Motorsportgelände des EMC Witzschdorf war am Samstag Schauplatz des dritten von neun Läufen in der Sächsischen Motorrad-Biathlon-Meisterschaft, der gleichzeitig ein Lauf in der Thüringenmeisterschaft war. Bei bestem Frühlingswetter fanden zahlreiche Starter aus den sächsischen und thüringischen Motorrad-Biathlon-Hochburgen den Weg ins Erzgebirge nach Witzschdorf.

Zahlreiche Zuschauer feuerten an

Angefeuert wurden die Starter von zahlreichen Zuschauern, die die rund 5-Kilomerter-Strecke säumten. In neun Klassen, vom Simson mit 50ccm- bis zum 450ccm-4-Takter traten die Fahrer an. Der Start erfolgte im Le Mans Stil. Dabei mussten die Fahrer rund 20 Meter zum abgestellten Motorrad sprinten. Lediglich in der ersten Runde war der Schießstand für die Teilnehmer gesperrt. Danach konnte man zwischen der zweiten bis neunten Runde, die bei den Senioren gefahren wurden, den Schießstand ansteuern. Hier hatte man mit einem Lasergewehr sechs Schuss, um fünf Scheiben mit einem Durchmesser von drei Zentimetern mit vier Metern Entfernung zu treffen.