Endlich ein einheitlicher Look

Verkehrswacht Venusberger designt erste einheitliche Kleidung für die Mitglieder

endlich-ein-einheitlicher-look
Stephan Heiße (li.) und Helmut Büschke präsentierten die Kleidung in Pobershau. Foto: A. Bauer

Venusberg. Gebietsverkehrswachten gibt es in allen Bundesländern, doch bislang sind deren Mitglieder nicht an einer einheitlichen Kleidung zu erkennen. Dank einer Initiative im mittleren Erzgebirge könnte sich das bald ändern. Mit Dominic Heiße aus Venusberg hat sich ein junger Unternehmer gefunden, der ein passendes Design entworfen hat und nun den Vertrieb über einen Online-Shop im Internet ankurbeln will.

Die ersten sechs Sets, bestehend aus T-Shirt, Poloshirt, Softshelljacke und Sweatjacke sind nun in Pobershau offiziell übergeben worden. Auch Helmut Büschke, der Geschäftsführer der Landesverkehrswacht Sachsen, war mit dabei und hatte sich die neongrüne Kleidung mit dem gut erkennbaren Logo übergestreift. "Noch ist es ein Pilotprojekt, das sachsenweit anläuft", erklärte der hohe Besuch aus Dresden. "Vielleicht ist es irgendwann aber auch eine deutschlandweite Aktion", so Büschke weiter. Er zeigte sich froh darüber, mit Dominic Heiße endlich einen kompetenten Partner gefunden zu haben, "die Qualität mit einem guten Preis verbindet". Bei einer Bestellung von zehn Sets ergibt sich ein Stückpreis von 90 Euro.

Auch eine Erweiterung der Produktpalette sei geplant. "Wir reden schon seit zwei Jahren darüber", sagt Büschke, der froh ist, dass den Worten nun auch Taten folgen. Der Kontakt zu Dominic Heiße, der bereits die Marke "lumipöllö" etabliert hat, kam über den Vater zustande. Schließlich ist Stephan Heiße der Vorsitzende der Verkehrswacht Mittleres Erzgebirge. Auch er hofft, dass möglichst viele Kollegen bald einheitlich auftreten.