Enduro: Über 6.000 Fans sind mit dabei

Motorsport WM-Wochenende startet mit spektakulären Super-Test in Hohndorf

Andreas Beier aus Krumhermersdorf vom Team KTM Sturm wurde zweiter in der DEM-Wertung. Foto: Thomas Fritzsch

Hohndorf. Die besten Enduro-Piloten der Welt erhielten gestern Abend einen kurzen, aber gepfefferten Vorgeschmack auf die Strapazen, die sie am Wochenende im Erzgebirge erwarten. Nicht einmal zwei Minuten (1:51.13) dauerte die Runde beim sogenannten Super-Test in Hohndorf, mit dem "Rund um Zschopau" eingeläutet wurde.

Rennen in mehreren Kategorien

Die über 6.000 Zuschauer fieberten dem Duell zwischen Maria Franke vom Team KTM Sturm und der amtierenden Weltmeister Laia Sanz (KTM) entgegen. Nach einem zunächst Kopf-an-Kopf-Rennen profitierte die Zeitzerin von einem Fehler der Spanierin und fuhr so einen überlegenen und viel umjubelten Sieg nach Hause!

Den krönenden Abschluss bildete die EnduroGP-Kategorie. Auch hier waren gleich fünf Deutsche am Start, von den Christan Brockel als Zehnter am besten abschnitt. Marco Neubert aus Affalter, Prolog-Sieger des letzten Jahres in Hohndorf wurde Zwölfter. Loic Larrieu aus Frankreich auf Yamaha war der Schnellste.

Die Strecke über rund 65 Kilometer, die Samstag und Sonntag befahren wird, enthält einen Geländeanteil von 80%, darunter drei Sonderprüfungen, die Enduro-Tests in Börnichen und Venusberg sowie der Extrem-Test in Witzschdorf.

Ergebnisse des Supertests im Überblick

WM:

Sieger: Loic Larrieu (FRA)

Zweiter Platz: Alex Salvini (ITA)

Dritter Platz: Christophe Nambotin (FRA)

DEM:

Sieger: Benjamin Meusel aus Kronach

Zweiter Platz: Andreas Beier aus Krumhermersdorf

Dritter Platz: Derrick Görner aus Gornau