Engagement für eine bessere Umwelt

Aktion Freiwilliges Ökologisches Jahr im Naturschutzzentrum

engagement-fuer-eine-bessere-umwelt
Bei den Mäharbeiten an den Bergwiesen ist man immer an der frischen Luft. Foto: Ilka Ruck /Archiv

Erzgebirge. Wer sich gern neu orientieren, in die Arbeit eines Naturschutzzentrums hineinschnuppern oder seine freie Zeit einfach sinnvoll nutzen möchte, könnte ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Naturschutzzentrum Erzgebirge absolvieren.

"Die Teilnehmer werden in unser engagiertes, aufgeschlossenes Team eingebunden", verspricht Ines Schürer vom Naturschutzzentrum Erzgebirge und erklärt weiter: "Wer im Freien mit Menschen zum Schutz und Pflege naturnaher Lebensräume in der Region tätig werden möchte, der ist bei uns richtig. Zu den Aufgaben gehören vielseitige praktische Naturschutzaktionen wie Biotopgestaltungen, Artenschutzmaßnahmen, Biotoppflege und Renaturierungsmaßnahmen. Als Einsatzorte stehen Eibenstock, Zwönitz und Schlettau, Ortsteil Dörfel, zur Wahl."

Mit Kindern in der Natur arbeiten

Zudem gibt es Einsatzstellen im Bereich Umweltpädagogik und Herberge. Hierbei sucht das Team Unterstützung für die Durchführung von umwelt- und erlebnispädagogischen Programmen. Zielgruppe sind vorwiegend Schulklassen. Schwerpunkt bildet der 4. Grundschuljahrgang. Außerdem führt das Naturschutzzentrum in den Sommerferien Camps durch. "Jeder hat die Möglichkeit, in seiner Zeit bei uns Methoden der Natur- und Umweltpädagogik kennenzulernen, selbst Veranstaltungen zu planen und eigene Ideen umzusetzen.

Aber auch für vielfältige Arbeiten, die innerhalb der Herberge sowie im großen Außengelände anfallen, benötigen wir tatkräftige Hilfe", wirbt Ines Schürer. Einsatzort ist Schlettau, Ortsteil Dörfel. Weitere Informationen zu Bewerbung, Dauer des FÖJ, Arbeitszeit, Urlaub, Taschengeld, gegebenenfalls Unterbringung gibt es in der Naturschutzzentrum Erzgebirge gGmbH, Am Sauwald 1, OT Dörfel in Schlettau unter Telefon 03733 56290 sowie per E-Mail: zentrale@naturschutzzentrum-erzgebirge.de.