• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Entscheidung gefallen: Neuer Ortsvorsteher in Bad Schlema gewählt

Kommunal Oliver Titzmann gewinnt mit sechs von neun Stimmen

Bad Schlema. 

Bad Schlema. Die Große Kreisstadt Aue-Bad Schlema hat vier Ortsteile und in jedem ist ein Ortschaftsrat gebildet worden. Um einen Vorsitzenden des Gremiums zu bestimmen, hat es jetzt im Rahmen der jüngsten Ortschaftsrat-Sitzungen die Wahl der Ortsvorsteher gegeben. In Bad Schlema hat Dr. Oliver Titzmann von den Freien Wählern sechs von neun Stimmen erhalten und ist damit mehrheitlich zum Ortsvorsteher gewählt worden.

Starken Ortsteil in starker Stadt vertreten

Der 52-jährige, der beruflich als Gymnasiallehrer tätig ist und sich als Ortschronist von Bad Schlema in seiner Freizeit mit geschichtlichen Dingen auseinandersetzt, formuliert ganz klar ein Ziel: "Was ich möchte ist, einen starken Ortsteil in einer starken Stadt vertreten. Wir werden sehr darauf achten, dass der Ortsteil Bad Schlema seinen Stand, der ihm zusteht, bekommt. Wir werden aber auch am Gemeinwohl der Stadt sehr interessiert sein."

Wunsch nach konstruktiver Zusammenarbeit

Man will sich als Ortsteil Bad Schlema keinesfalls abkapseln oder gar gegen die gemeinsame Stadt arbeiten, sondern sich vielmehr ergänzen und zusammenarbeiten. Oliver Titzmann sagt: "Mein Wunsch ist es, dass ich mit den Ortschaftsräten konstruktiv und harmonisch zusammen arbeite und dass wir als Ortsteil Bad Schlema wahrgenommen und vor allem auch ernst genommen werden."

Es gibt einiges zu tun

Im Ortsteil wird man natürlich die Dinge ansprechen und darüber beraten, die speziell in Bad Schlema von Bedeutung sind und man wird diese dann im Gesamten mit einbringen.

In Bad Schlema gibt es, wie in anderen Ortsteilen von Aue-Bad Schlema auch, einiges zu tun in der kommenden Zeit. Diese Dinge gilt es anzupacken und voranzutreiben.



Prospekte